Mandelsteine vorbeugen

Die meisten von Mandelsteinen betroffenen Menschen glauben, dass nur eine Mandel-Operation (Tonsillektomie) die Entstehung vorbeugen kann. Manchmal liegen sie auch falsch. Es gibt viele Fälle in denen die unangenehm riechenden Steinchen selbst nach der Operation auftreten. Die angenehmere Alternative zur Beseitigung von Tonsillensteinen haben wir bereits hier vorgestellt. Möchte man nicht allzu oft seine Mandeln reinigen, sollten Sie gewisse Tipps einhalten. Wir zeigen in diesem Artikel, wie Sie die kleinen Klümpchen vorbeugen.

Zungenreinigung gegen Bakterien

Mandelsteine vorbeugen mit einem Zungenreiniger
Ein Zungenreiniger aus Metall

Etwa 60 bis 80 Prozent aller Mikroben im Mund befinden sich auf der Zunge. Auf dem Belag der Zunge nisten sich abgestorbene Zellen und Nahrungsreste ein. Diese können jedoch nicht durch Mundwasser desinfiziert oder gar beseitigt werden. Sie sitzen tief in den „Poren“ der Zunge fest. Nach einer Zeit entsteht dadurch ein unangenehmer Geschmack im Mund und viel störender der Mundgeruch. Die Lösung: Ein Zungenreiniger. Der Zungenreiniger ist, wie die Zahnbürste auch, ein Mittel für eine gesunde Mundhygiene. Er kratzt durch eine Auf -und Abbewegung verbliebene Essenreste und den Großteil der Bakterien von der Zunge ab. Erhältlich ist der Zungenreiniger in fast jedem Drogeriemarkt oder Online. Eine klassische Zahnbürste ist dafür nicht geeignet, weil sie einen Würgreflex auslöst.

Regelmäßiges Zähneputzen & Gurgeln

mandelsteine-zahne-putzen
Fleißig Zähne putzen

Damit tut man nicht nur seiner Zahnhygiene einen großen Gefallen, sondern auch seinen Mandeln. Durch das regelmäßige Zähneputzen können keine Essenreste in die Mandeln gelangen. Diese formen sich nämlich später zu Mandelsteinen zusammen. Eine gründliche Zahnreinigung beugt damit die Bildung Tonsillensteinen vor. Nach dem Putzen empfiehlt es sich, etwa 30 Sekunden lang den Mund mit Wasser zu gurgeln. So können hartnäckige Reste aus den Mandeln gelockert und herausgespült werden. Für einen besseren Effekt sorgt eine Munddusche, die gezielt die Mandeln ausspült. Eine weitere Spülung mit Mundwasser entfernt schließlich restliche Bakterien.

Milchprodukte meiden

mandelsteine-vorbeugung-milchprodukte-meiden
Weniger Milchprodukte essen

Ein übermäßiger Verzehr von milchhaltigen Produkte kann ein Grund für die Entstehung von Mandelsteinen sein. Viele der Betroffenen haben nach dem Verzicht auf Milcherzeugnisse (z.B. Milch, Käse, Joghurt usw.) keine Probleme mehr mit Mandelsteinen gehabt. Eine laktosefreie Ernährung kann daher eventuell auch als Vorbeugung in Betracht gezogen werden. Jedoch gibt es dazu keine wissenschaftlichen Studien oder Belege.

Zwiebeln & Knoblauch kauen

mandelsteine-vorbeugen-zwiebel-und-knoblauch
Zwei starke Gemüsesorten

Das hört sich beim ersten Durchlesen skurril an, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Denn Zwiebeln und Knoblauch enthalten schwefelhaltige Verbindungen, die gegen Bakterien und Mikroben kämpfen. Ein längeres Kauen auf einer Zwiebel oder einem Knoblauch sorgt dafür, dass die Bakterien in der Mundhöhle abgetötet werden. Der Entstehung von Mandelsteinen kann dadurch effektiv vorgebeugt werden. Ein anderer positiver Nebeneffekt entsteht beim Verzehr dieser Gemüsesorten: Sie stärken das Immunsystem erheblich. Nach dem Verzehr bzw. Kauen empfiehlt es sich, die Zähne zu putzen.